SIDES Logo
Kartenzahlung Gastronomie

Bargeldlose Zahlung in der Gastronomie einfach integrieren

Egal ob es ein Kaffee to go, das Brötchen vom Bäcker oder ein ausgedehntes Dinner beim Lieblingsitaliener ist – vieles wird hierzulande nach wie vor bar bezahlt. In vielen Ländern ist es dagegen längst üblich, auch kleinere Beträge bargeldlos zu begleichen, z.B. am Gastro-Bestellterminal. In den Niederlanden z.B. wird kaum noch bar bezahlt – drei Viertel der Niederländer:innen bevorzugen die Kartenzahlung. Einige Restaurants und Geschäfte verweigern sogar die Annahme von Bargeld. Langsam aber sicher geht der Trend in Deutschland auch immer mehr in Richtung bargeldloses Bezahlen, das gilt auch für die Gastronomie.

Die Corona-Krise hat diesen Trend zusätzlich noch beschleunigt. Eine im Juni 2021 erschienene Umfrage von „eat.pay.love“ zum Thema „Bargeldlose Bezahlung in der Gastronomie“ ermittelte, dass der Anteil der Kartenzahlungen in der Gastronomie von 39,4 % im Jahr 2020 auf 43,3 % im Jahr 2021 gestiegen ist. 91 % der Befragten findet, dass die Akzeptanz von bargeldlosem Zahlen in der Gastronomie als Serviceleistung dazu gehört, bei den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 96 %. Fast die Hälfte der 30- bis 39-Jährigen gaben darüber hinaus an, wenn möglich, immer mit Karte in der Gastronomie zu bezahlen.

Trends und Präferenzen der Kartenzahlung Gastronomie

Nicht ganz überraschend: Allen voran wünschen sich Digital Natives immer häufiger bargeldlose Bezahlmöglichkeiten und Payment. Die Zahlen der Umfrage eat.pay.love verdeutlichen, dass Gäste zwischen 19 bis 29 Jahren es als als besonders wichtig erachten, dass sie in Restaurants, Cafés und Bars mit Karte bezahlen können. Jedoch nimmt auch die Akzeptanz und der Wunsch nach bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten bei etwas älteren Gästen zu. Besonders große Rechnungen werden bevorzugt bargeldlos beglichen (45,8 %).

21,3 % der Befragten zahlen vor allem im Urlaub mit Karte. 15,8 % bevorzugen Kartenzahlung bei Geschäftsessen oder anderen Business-Terminen. Zunehmend ist auch der Wunsch da, kleinere Beträge bargeldlos zu bezahlen (33,5 % der Befragten). In Deutschland akzeptiert fast jede/jeder fünfte Gastronom:in Kartenzahlung erst ab einem gewissen Mindestbetrag, was mittlerweile auf wenig Verständnis stößt und nicht unbedingt für Kundenorientierung spricht. Dabei bieten die bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten auch viele Vorteile für Gastronom:innen.

Vorteile der bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten

Bargeldlos bezahlen in der Gastronomie ist mit vielen Vorteilen verbunden und ein entscheidender Umsatzfaktor. Wir haben daher ein eigenes Bezahlsystem entwickelt, dessen Integration nicht nur einfach ist, sondern auch sicher. Mit SIDES Pay läuft nicht nur die Bezahlung im Gastronomiebetrieb einfach, sicher & schnell, es ist auch ohne Weiteres möglich, einen eigenen Webshop mit vielen Online-Zahlungsmöglichkeiten auszustatten. Aber zunächst zurück in den Betrieb: im Gegensatz zur bargeldlosen Zahlung limitiert die Barzahlung den Konsum. Wenn ein Gast nicht ausreichend Geld dabei hat, kann auch nicht nachbestellt werden. Darüber hinaus wird das Bezahlen mit einer Karte weniger als der „Moment der Wahrheit“ wahrgenommen als das Überreichen von Geld. Je unsichtbarer das Geld, desto angenehmer für den Gast. Bargeldloses Bezahlen bedeutet für einen Gastronomiebetrieb also tendenziell mehr Umsatz. Damit wird das Kontra-Argument der anfallenden Transaktionskosten hinfällig. Die kontaktlose Zahlung in der Gastronomie erzeugt auch eine Win-Win-Situation für Betrieb und Gäste.

Für die Gäste bringt die bargeldlose Bezahlung in erster Linie Flexibilität und Komfort:  

  • Sie müssen nicht daran denken, vor einem Kaffee- oder Restaurantbesuch noch zur Bank zu gehen, um Bargeld abzuheben.

  • Sie können spontan nachbestellen und müssen bei der Bezahlung kein Geld zusammensuchen.

  • Sie erleben einen schnellen und unkomplizierten Bezahlprozess.  

  • Bei der Teilung von Rechnungen ist das Handling einfacher als mit Bargeld.

Für Gastronom:innen hat bargeldloses Zahlen ebenfalls praktische Vorteile:

  • Die Abwicklung ist schneller und der Aufwand der Kassenzählung und der Buchhaltung ist geringer.

  • Keine bzw. weniger Bevorratung mit Wechselgeld ist notwendig.

  • Sorgen fallen weg, die mit der Aufbewahrung einer großen Mengen Geld auf dem Gelände einhergehen: z.B. Raub oder Betrug, Diebstahl durch Mitarbeiter, Fälschungen und fehlende Kassenbestände.

  • Kontaktloses Bezahlen ist in Zeiten der Corona-Pandemie weitaus hygienischer und auch bei den Gästen umso mehr erwünscht.

 

Wichtig zu berücksichtigen:

In Deutschland wird trotzdem immer noch gerne bar bezahlt, gerade die älteren Generationen. Auch beim Thema Datenschutz und Sicherheit ist man hierzulande bekanntlich besonders sensibel, Stichwort: Datenmissbrauch und Cyberkriminalität. Kunden könnten also durchaus Bedenken hinsichtlich der Sicherheit ihrer persönlichen und finanziellen Daten haben. Eine Komplett-Umstellung auf bargeldloses Zahlen kann daher einige Gäste irritieren oder gar abschrecken. Zudem ist kein Gastronomiebetrieb vor Systemausfällen sicher, darum ist es je nach Konzept sinnvoll, bis auf Weiteres beide Varianten anzubieten.

Bargeldlos bezahlen Gastronomie = weniger Trinkgeld?

Obwohl bargeldloses Zahlen viele Vorteile für die Gastronomie bietet, verweigern trotzdem immer noch viele Betriebe in Deutschland die Kartenzahlung. Das könnte daran liegen, dass viele Restaurantinhaber:innen und besonders die Kellner:innen befürchten, dass Gäste durch das bargeldlose Bezahlen weniger bis kein Trinkgeld geben. Das Trinkgeld ist nicht nur ein großer Zusatz zum normalen Stundensatz des Restaurantpersonals, sondern auch eine nette Geste des Gastes und ebenfalls ein guter Ansporn für das Servicepersonal, ihre Leistung zu steigern. Die Leistungssteigerung erhöht wiederum folglich auch den Tagesumsatz eines Restaurants. Trinkgeld ist folglich ein wichtiger Indikator für alle Beteiligten. Die Ergebnisse der Umfrage „eat.pay.love“ zu diesen Thema zeigen jedoch,  dass die Ängste der Gastronom:innen unberechtigt sind: mit 85,1 % gab eine deutliche Mehrheit der Befragten an, auch bei Kartenzahlung Trinkgeld zu geben. 12 % der Gäste gaben sogar an, bei Kartenzahlung mehr Trinkgeld zu geben als bei Barzahlung. Bei SIDES Pay haben wir daher die Trinkgeldfunktion extra einfach für Kund:innen gestaltet.

Bargeldlose Zahlungsarten

Wenn du als Gastronom:in bargeldloses Zahlen anbieten möchtest, hast du verschiedene Optionen. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist enorm gewachsen. In der Gastronomie sind drei Arten von bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten relevant:

  1. Die Kartenzahlung

Der Klassiker unter den bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten ist in der Gastronomie die Kartenzahlung. Die Karte des Gastes wird in ein Kartenlesegerät geschoben, ggf. gibt der Gast die Pin ein und der Betrag wird abgebucht. Neben der EC-Karte und der Kreditkarte gibt es immer häufiger auch die sogenannten Debitkarten, bei ihnen wird nicht erst am Monatsende abgerechnet, sondern das Konto wird sofort belastet. Beim kontaktlosen Bezahlen genügt es im Gegensatz zur klassischen Kartenzahlung, die Karte an das Bezahlterminal zu halten. Per NFC („near field communication“) wird die Verbindung hergestellt. Je nach Betrag ist eine PIN-Eingabe nötig. Bezahlt werden kann mit entsprechend ausgestatteten Karten.

  1. Mobiles Bezahlen

Mobiles Bezahlen in der Gastronomie setzt neue Maßstäbe bei den bargeldlosen Zahlungsmethoden. Apple PAY (für iOS) und Google PAY (für Android) gehören u.a. zu den mobilen Bezahldiensten, dabei übernimmt das Smartphone oder die Smartwatch die Bezahlfunktion. Zur Übertragung des entsprechenden Betrags muss der Gast das Mobilgerät lediglich an ein Terminal halten. Das Mobile Payment ist in der Gastronomie in Deutschland noch nicht stark verbreitet und viele stehen dem noch skeptisch gegenüber. Die Zahl der entsprechend ausgerüsteten Kassen steigt jedoch kontinuierlich. Es fehlt in Deutschland nach wie vor an einem lückenlosen Netz für dieses Bezahlverfahren.

  1. PayPal

Ein nicht ganz zu unterschätzender Zahlungsservice ist PayPal – und sei es nur als Back-up im Falle eines System- oder Internetausfalls. PayPal ist besonders in der Onlinewelt bekannt und beliebt, jedoch kann der Anbieter auch vor Ort sinnvoll sein. Stell‘ dir vor, dein Internet geht nicht und du kannst Zahlungen nicht abschließen. Nicht jede:r Kund:in wird genug Bargeld in der Tasche haben. Für diesen Fall kannst du ganz einfach eine PayPal Zahlung über dein Handy und mobiles Netz anbieten.   

Tipp: Sei nicht nur gerüstet für mobile und digitale Zahlungsverfahren, stelle auch sicher, dass neben der Girocard auch internationale Debit- und Kreditkarten freigeschaltet werden – für Gäste mit Bankkonten im Ausland oder Touristen. Denn inzwischen geben viele Banken neben der Girocard auch andere Debitkarten wie zum Beispiel die Debit Mastercard heraus.

Integration von Zahlungsanbietern - was ist zu beachten?

Die Vielfalt an Zahlungsdienstleistern auf dem Markt ist groß – für die klassische Kartenzahlung sowie auch für das kontaktlose Mobile Payment. Neben dem Portfolio an integrierten Zahlungsmethoden unterscheiden sich auch die Konditionen und der weitere Leistungsumfang pro Anbieter. Je nach Anforderungen und erwartetem Umsatzvolumen solltest du verschiedene Optionen vergleichen, um den für deine Bedürfnisse passenden Zahlungsdienst zu finden. Bei der Auswahl des Zahlungsdienstanbieters ist die nahtlose Integration in Ihr Kassensystem eine grundlegende Voraussetzung dafür,  die Zahlungen deiner Gäste reibungslos abwickeln zu können.

Mit unserem eigenen Bezahlsystem SIDES Pay bist du für deinen Gastronomiebetrieb bestens ausgerüstet. Das SIDES Kassensystem für die Gastronomie in Verbindung mit SIDES Pay ist für Gastronomiebetriebe aller Art die ideale Kombination. Die Zahlungsabwicklung mit SIDES Pay basiert auf einer fairen Preisgestaltung ohne Vertragslaufzeit* und ermöglicht dir eine operative Zeitersparnis. Auch die kontaktlose QR-Code Bestellung lässt sich spielend leicht in deinen Gastronomiebetrieb integrieren. Das bedeutet: voller Service für deine Kund:innen und eine geringere Fehlerquote für dein Team und dich.

*nur für PIN-Terminals
Contact Form DE
immergrün Logo
immergrün
L'Osteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen Beratungsgespräch die für dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen 
immergrün Logo
immergrün
L'Osteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen