SIDES Logo
Verbessere die Kundenbindung

Geschenkgutscheine: Gastronomie Tipps für mehr Umsatz

Gastronomie Geschenkgutscheine werden vermehrt abgesetzt und gelten als eine geeignete Geschenkidee für die Familie, Freund:innen, Bekannte und Co. Dabei ist solch ein Gutschein nicht nur eine Bereicherung für die eigene Kasse, ebenso kann dieser als positive Restaurant-Empfehlung gesehen werden. In unserem Blog-Beitrag erfährst du, wie du in deiner Gastronomie Geschenkgutscheine optimal nutzt, welche externen Gutscheinanbieter es gibt und welche Vor- und Nachteile die Zusammenarbeit mit einem Gutscheinportal für deinen Betrieb mit sich bringen könnte.

Tipp 1: Achte auf rechtliche Vorgaben

Der Zeitpunkt des Kaufes ist für den Erhalt der Zahlung entscheidend. Die Kundin kommt in den Laden, möchte beispielsweise einen 20€-Gutschein kaufen, bezahlt ihn und wird diesen im Anschluss weiter verschenken. Doch bisher ist der Gastronomie Geschenkgutschein nicht umsatzsteuerpflichtig. Denn erst bei der Einlösung des Gutscheins steht der endgültige Steuersatz fest und kann gebucht werden. Dafür ist entscheidend, ob der Einlöser des Gutscheins Ausser-Haus oder In-Haus die Speise zu sich nimmt oder ob Getränke mit in der Rechnung enthalten sind, die einen anderen Steuersatz haben, als die Speisen.

Natürlich können deine Gastronomie Geschenkgutscheine befristet sein. Vor allem bei Rabattgutscheinen ist das sogar üblich. Jedoch ist dies nicht immer rechtens. Denn für befristete Gutscheine sind die gesetzlichen Anforderungen sehr hoch und sollten daher eigentlich vermieden werden. Grundsätzlich gilt, dass ein Wert- oder Geschenkgutschein, ab dem Jahresende des Erwerbs, für drei Jahre gültig bleibt. Das bedeutet, wenn er beispielsweise am 15.03.2021 erworben wurde, zählt das Jahresende und somit der 31.12.2021 als Stichtag. Demnach wäre der Gutschein bis zum 31.12.2024 gültig und dürfte regulär eingelöst werden.

Tipp 2: Designe ansprechend und fälschungssicher

Bedenke, dass auch ein Gutschein, der nur diesen einen Nutzen hat, dennoch ansprechend genug aussehen sollte, um die Kundschaft an der Theke davon zu überzeugen, ihn zu kaufen. Denn auch spontane Gutscheinkäufe an der Kasse passieren häufiger, als man denkt. Daher sollte deine Grafik stimmig sein und überzeugen. Dabei ist es wichtig, dass der Gastronomie Geschenkgutschein klar und deutlich beschreibt, welche Leistung er enthält. Der Käufer, wie auch der Beschenkte, sollten ganz klar wissen, welche Leistung bzw. welchen Wert sie im Gegenzug dafür erhalten werden.

Wie bereits erwähnt, sollten einige Daten des ausstellenden Unternehmens auf dem Gutschein vorhanden sein. Dabei solltest du neben Informationen wie Name und Adresse des Restaurants, ein paar weitere Details, wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder wahlweise auch deine Öffnungszeiten darstellen. Eine Unterschrift und das Datum müssen nicht unbedingt vorhanden sein. Aber vor allem erstere macht den Gutschein noch persönlicher und individueller.

 

Was kannst du tun, damit niemand die Geschenkgutscheine deiner Gastronomie nachmachen kann und dich damit über den Tisch zieht? Ein großer Vorteil wäre zu allererst, etwas dickeres und bunteres Papier zu nehmen, was sich eventuell auch in der Struktur von üblichem Papier abhebt. Dies hat auch den Vorteil, das es hochwertiger erscheint. Genauso kann eine individuelle Form des Papieres ein Alleinstellungsmerkmal aufzeigen.
Unterschrift und Firmenstempel sind rein gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber helfen dir Fälschungen zu vermeiden. Den Gutscheinwert solltest du nicht handschriftlich eintragen. Denn so könnte er nachträglich in einen höheren Betrag umgeändert werden. Gib den Wert am besten per Computer ein und drucke ihn auf den Gutschein. Von besonderem Vorteil sind hierbei natürlich digitale Lösungen, die per Scanner  bzw. QR-Code eingelöst werden können und somit ziemlich sicher vor Fälschungen sind.

Tipp 3:  Profitiere von nicht eingelösten Gutscheinen   

Ein weiterer Vorteil, der für den Verkauf von Gastronomie Geschenkgutscheinen spricht, ist, dass bis zu einem Drittel aller bereits bezahlten Gutscheinen nicht eingelöst werden. Dieses Geld hat das Restaurant somit eingenommen, ohne dafür eine Gegenleistung zu erbringen. Dies kann natürlich zum einen daran liegen, dass den Beschenkten das Restaurant nicht zusagt oder aber auch, dass der Gutschein einfach vergessen, verlegt oder verloren wird. Daher sind Gutscheine finanziell oft eine lukrative Einnahmequelle  für dich, ohne einen Aufwand zu betreiben.

Gastronomie Geschenkgutscheine auf Online-Portalen   

Neben den eigenen Gutscheinen, die am Tresen oder auf der eigenen Restaurant Website verkauft werden, kannst du auch externe Online-Portale, wie helfen.berlin, nutzen. Sie helfen dir mit ihrer Plattform dabei, potentielle Neukund:innen auf deine Gutscheine aufmerksam zu machen. So kannst du direkten Umsatz generieren. Der Geldbetrag wird sofort eingenommen, aber die Leistung muss erst später erbracht werden. Ein Gutscheinanbieter ist in diesem Fall ein Online-Portal, auf dem Unternehmen dein Warenangebot zu vergünstigten Preisen anbieten können. Der Marktführer im Bereich Gutscheinportale ist vor allem in der Zusammenarbeit mit Gastronom:innen. groupon.de. Es gibt aber noch viele weitere Anbieter auf dem Markt wie dailydeal.de, coupons.de, couponplatz.de, sparwelt.de oder gutscheine.de.

Wie funktioniert eine Partnerschaft mit Gutscheinportalen?   

Die Gutschein-Portale versprechen ihren Partnern einen zusätzlichen Verkaufskanal basierend auf ihrem umfangreichen Marketingkonzept. Das Partner-Restaurant wird mit dem gemeinsam entworfenen Rabattkonzept auf der Website des Anbieters beworben. Ähnlich wie bei Lieferdienstportalen werden Partner online gelistet und können auch nach der Gutscheineinlösung von Besucher:innen bewertet werden.

Beachte unbedingt, dass du bzw. dein Restaurant nicht nur auf den Preisnachlass des Rabattes für den Endkunden verzichten muss, sondern du auch eine Provision an den Gutscheinanbieter zahlst. Üblich sind dafür etwa 30 Prozent Beteiligung. Daher lässt sich trotz diesem erhöhten Umsatz meist nur schwer ein Gewinn erwirtschaften. Das Partner-Restaurant bekommt vom Gutscheinportal eine digitale Auswertung. Darauf kannst du beispielsweise jederzeit überprüfen, wie viele Gutscheine du bereits verkauft hast, welche demografischen Eigenschaften deine Käufer:innen besitzen oder wo die Gutscheine erworben wurden.

Fazit

Die Vorteile der Zusammenarbeit mit Gutscheinportalen liegen ganz klar im Marketingbereich. In erster Linie wird ohne Vorabkosten eine große Reichweite erzielt und der Umsatz gesteigert. Eine personalisierte Kampagne wird über die verschiedenen Marketingkanäle des Gutscheinanbieters beworben. Somit wird dein Bekanntheitsgrad erweitert und die Auffindbarkeit bei Google wird zeitgleich verbessert. Ein grosser Nachteil ist für viele der ausbleibende Gewinn. Insbesondere in stressigen Zeiten, können Gäste, die nicht zusätzlich zahlen, auf das Gemüt schlagen. Auf Gutscheinportalen sind vor allem Schnäppchenjäger aktiv, die Gutscheine je nachdem über eine ganze Region oder Stadt verteilt kaufen, um neue Angebote zu testen. Meist werden diese Gäste jedoch keine Stammkund:innen. Laut eines Artikels der „Gründerszene“, kommen von 200 Groupon-Kund:innen nur zwei bis drei wieder.

Alternativ zu Gutscheinportalen empfehlen wir dir die Nutzung von Rabatt- und Gutscheinaktionen über deinen eigenen Restaurant Webshop. Mit einem Bonussystem für die Gastronomie kannst du sowohl Bestandskund:innen binden, als auch Neukund:innen gewinnen, Bonuspunkte anbieten und deine eigenen Rabatt- und Gutscheinaktionen durchführen. 

Contact Form DE
immergrün Logo
immergrün
L'Osteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen Beratungsgespräch die für dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen 
immergrün Logo
immergrün
L'Osteria
burgerme
Hans im Glück
Hans im Glück

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen