Schnelle Lebensmittel-Lieferung zur Haustür

So startest du einen Lebensmittel-Lieferservice

Lebensmittel können heutzutage nicht mehr nur im Supermarkt gekauft werden, sondern auch über einen Lebensmittel-Lieferservice online. Der Lieferdienst ermöglicht es Kund:innen, schnell und einfach Lebensmittel online zu bestellen, die mit dem Lieferservice nach Hause geliefert werden.

In den letzten zwei Jahren ist die Nachfrage nach Lieferdiensten für Lebensmittel drastisch gestiegen. Während der Pandemie hat sich die Nachfrage nach Online-Lieferservicen um 76 % erhöht. Auch wenn standortbezogene Supermärkte weiterhin relevant bleiben, sind Online-Supermärkte eine praktische Bereicherung. Mit einem Lebensmittel-Lieferservice sparen deine Kund:innen Zeit und erhalten alle Waren per Klick zu sich nach Hause geliefert.

Was ist ein Online-Supermarkt für Lebensmittel?

Ein Online-Supermarkt für Lebensmittel ist ähnlich wie ein physischer Supermarkt, nur dass dieser im Internet vorhanden ist. Viele Ladenketten bieten bereits die Option an, Lebensmittel online zu bestellen, die entweder abgeholt werden können oder per Lieferdienst an die Haustür gebracht werden.

Es gibt allerdings auch Online-Supermärkte, die nur online existieren. Das können Lebensmittel-Marktplätze sein, die mehrere Ladenketten vereinen, oder individuelle Shops, die online ihre Ware anbieten, wie z.B. die Berliner Honest & Rare. Hier kann online via Webshop oder App eingekauft werden. Mit einem angebundenen Lebensmittel-Lieferdienst wird die Ware dann zu einem Wunschstandort geliefert.

Warum lohnt sich ein Lebensmittel Lieferservice?

Du bist Unternehmer:in und möchtest deinen eigenen Lebensmittel-Lieferservice starten? Dann ist ein Online-Supermarkt ein guter Anfang. Die Vorteile eines Lebensmittel Lieferservice sind folgende:

  • Bestellungen rund um die Uhr

  • kontaktlose Zustellung bis zur Tür

  • einfache Online-Verwaltung von Waren

  • Aktualisierung des Inventars nach jeder Bestellung

  • geringere Miete, da nicht zwingend ein fester Laden benötigt wird, nur ein Warenlager

Da kein fester Standort mit einem Laden betrieben werden muss, sind die Kosten für einen Lebensmittel-Lieferservice wesentlich geringer. Es reduzieren sich automatisch die Personal-, Strom- und Nebenkosten. Jedoch kannst du auch deinen bestehenden Supermarkt ausbauen und deinen Kund:innen zusätzlichen einen Lebensmittel Lieferdienst anbieten.

Da viele Berufstätige dazu neigen, ihren Lebensmittel-Einkauf am späten Abend zu tätigen, gehen Bestellungen für einen Online-Supermarkt vermehrt abends ein. Durch die Möglichkeit, Bestellungen rund um die Uhr auszuliefern und jederzeit anzunehmen, können Kunden sich darauf verlassen, ihre Ware passend zu ihrem Alltag geliefert zu bekommen.

Ein weiterer Vorteil ist die kontaktlose Zustellung. Hat der Kunde seine Waren online bestellt und bezahlt, werden diese via Pick-App im Warenlager zusammengestellt, vom Lieferservice eingesammelt und vor die Haustür gebracht. Mit SIDES startest du einfach und bequem deinen eigenen Lebensmittel-Lieferservice!

 

Das brauchst du für deinen Online-Supermarkt

Obwohl die Nachfrage nach Online-Lieferservice Angeboten ansteigt und es relativ einfach ist, deinen eigenen Lieferdienst für Lebensmittel zu starten, gibt es natürlich auch Herausforderungen. Dazu gehören:

 

  • Lager-Möglichkeiten finden

  • Niedrige Gewinnspanne beachten

  • Konkurrenz analysieren

  • Lieferung und Logistik organisieren

  • Webshop & App und Kassensystem installieren

 

Um einen Lebensmittel-Lieferdienst zu starten, benötigst du ein Lager. Dieses sollte die Ware möglichst kühl halten und dafür sorgen, dass die Lebensmittel nicht verderben. Dazu eignet sich ein Warenlager, ein Kühltransporter oder ein Kühlraum. Dafür brauchst du erst einmal Kapital. Beachte außerdem, dass das Lager nah an dem Umkreis liegen sollte, in dem du liefern willst. Da die Gewinnspanne für Lebensmittel-Lieferungen recht gering ist, solltest du dir einen soliden Business-Plan erstellen. Berechne, wie viele Lieferungen du im Monat mindestens brauchst, um Umsatz zu machen.

Da viele Supermarkt-Ketten bereits einen Lieferservice anbieten, solltest du dich von der Konkurrenz abheben und deine Zielgruppe gekonnt ansprechen, um zu verkaufen.

Bei einem Kleinunternehmen werden der Warenumtausch, das Zurückgeben von Waren, Waren mit einem abgelaufenen Verfallsdatum & Co. zu einem Problem. Überlege dir also vorher, wie du mit diesen Fällen umgehst. Bietest du deine Waren rund um die Uhr an? Dann brauchst du einen Lieferdienst, der dir 24/7 zur Verfügung steht. Berechne also auch hier, was am günstigsten für dich ist, damit du Umsatz machst und deinen Kunden einen tollen Service bieten kannst.

 

Und zu guter Letzt benötigst du natürlich eine Plattform, auf der deine Kunden bestellen können! Dazu macht sich ein Webshop inklusive App von SIDES besonders gut. Der Webshop & die App werden in das bestehende TSE-Kassensystem integriert, in dem alle Bestellungen eingehen, sodass du jederzeit die Übersicht behältst. Das Lagerpersonal kann dann mit der Pick-App die Ware im Lager zusammenstellen. Der aktuelle Warenbestand wird automatisch in deiner Warenwirtschaft aktualisiert. Die fertige Bestellung wird an das Fahrerpersonal übergeben und kann ausgeliefert werden. Das SIDES Fahrermanagement garantiert eine optimierte Tourenplanung und schnelle Auslieferung.

Fazit

Wir hoffen der Artikel „So startest du deinen eigenen „Lebensmittel Lieferservice“ hat Licht ins Dunkel gebracht und du bist jetzt bereit, deinen Online-Supermarkt anzulegen! Vereinbare noch heute ein kostenloses Beratungsgespräch mit uns, und wir stellen dir die Vorteile von SIDES vor.

Contact Form DE
eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen Beratungsgespräch die für dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen 
eatDOORI
L'Osteria
burgerme
USHI Logo
USHI