Gesetzlicher Mindestlohn in Deutschland

Mindestlohn 2024 Gastronomie: Was Àndert sich?

Bitte beachte: Obwohl wir uns bemĂŒhen, die Informationen sorgfĂ€ltig zu prĂŒfen, ĂŒbernehmen wir keine GewĂ€hr fĂŒr deren Richtigkeit, VollstĂ€ndigkeit und AktualitĂ€t. Sie sollen gastronomischen Unternehmen als Orientierungshilfe dienen und das Bewusstsein dafĂŒr schĂ€rfen.

Optimiere deinen Betrieb trotz angestiegener Personalkosten

 

Mit dem Personalmanagement von SIDES kannst du individuelle Mitarbeiterprofile erstellen und hast so alle relevanten Löhne oder Arbeitszeiten stets im Blick.

Aktueller Mindestlohn in Deutschland

Wie hoch ist der aktuelle Mindestlohn in Deutschland im Jahr 2023? Seit dem 1. Oktober betrÀgt er brutto Stundensatz genau 12 Euro, was einem monatlichen Bruttolohn von etwa 1.920 Euro entspricht.

Vorher lag die unterste Lohngrenze fĂŒr Arbeitnehmer:innen in Deutschland bei einer Bruttostunde von 9,82 Euro. Am 1. Juli gab es jedoch eine vorĂŒbergehende Anpassung auf einen Wert von 10,45 Euro.

Durch die dritte Verordnung zur Anpassung des Mindestlohns im November 2020 wurde festgelegt, dass der gesetzliche Mindestlohn ab dem Jahresbeginn 2021 halbjÀhrlich entsprechend der folgenden Tabelle festgesetzt wird:

Stichdatum

Mindestlohnhöhe (brutto/Stunde)

01.01.2021

9,50€

01.07.2021

9,60€

01.01.2022

9,82€

01.07.2022

10,45€

01.10.2022

12€ (aktuell)

01.01.2024

12,41€

01.01.2025

12,82€

Mindestlohn 2024

Im Jahr 2024 wird der gesetzliche Mindestlohn um 41 Cent pro Stunde auf einen Bruttobetrag von 12,41 Euro erhöht. Im folgenden Jahr, ab dem 01. Januar 2025, erfolgt eine weitere Anhebung auf einen Stundenlohn von 12,82 Euro.

 

Die Höhe des Mindestlohns in Deutschland fĂŒr den Zeitraum von 2024 bis einschließlich 2025 betrĂ€gt:

 

  • Ab dem 01. Januar 2024: 12,41 Euro

  • Ab dem 01.Januar 2025: 12,82 Euro

 

Da die Energie- und Lebensmittelpreise stark steigen, fordern ArbeitnehmerverbÀnde und linke Politiker ein deutliches Plus beim Mindestlohn von mindestens 14 Euro pro Stunde.

Die Mindestlohnkommision erklĂ€rt die vergleichsweise geringfĂŒgige Erhöhung des Mindestlohns unter anderem damit, dass Unternehmen nicht mit zu hohen Lohnsteigerungen belastet werden sollen. Der neue Mindestlohn fĂŒr 2024 und 2025 soll dazu beitragen, einen fairen und funktionierenden Wettbewerb sicherzustellen.

 

Es gibt Kritik von Seiten der Arbeitnehmer: Die Gegenseite argumentiert, dass angesichts der Inflation eine Erhöhung des Mindestlohns auf mindestens 13,50 EUR pro Arbeitsstunde erforderlich gewesen wÀre, um die Kaufkraft zu erhalten.

Kritik an der Mindestlohnerhöhung

Der Mindestlohn wurde eingefĂŒhrt, um Arbeitnehmer vor geringem Lohn zu schĂŒtzen und faire Wettbewerbsbedingungen auf dem Markt zu gewĂ€hrleisten. Der derzeitige Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) betont die Bedeutung von „Leistungsgerechtigkeit“. Er ist der Meinung, dass angemessene Bezahlung fĂŒr ordentliche Arbeit Respekt ausdrĂŒckt.

 

Allerdings gibt es auch Kritik an der Mindestlohngesetzgebung: UnternehmerverbĂ€nde argumentieren, dass steigende Mindestlöhne zu höheren Personalkosten fĂŒhren wĂŒrden, die insbesondere fĂŒr kleine Betriebe kaum tragbar wĂ€ren. Große Unternehmen befĂŒrchten hingegen einen Verlust ihrer WettbewerbsfĂ€higkeit auf dem globalen Markt. Dies könnte massive Arbeitsplatzverluste und eine geringere ProduktivitĂ€t zur Folge haben.

 

Gewerkschaften wie ver.di bezeichnen diese Kritikpunkte jedoch als ĂŒbertriebene Schwarzmalerei und stĂŒtzen sich dabei auf Studien mit entgegengesetzten Ergebnissen.

Laut dem DGB lagen alle ökonomischen Modellrechnungen seit 2015, die Jobverluste voraussagten, falsch. Demnach wĂŒrde eine Anhebung des Mindestlohns kurzfristig wie ein Konjunkturpaket wirken und die Kaufkraft erhöhen. Gleichzeitig könnten durch den Mindestlohn viele kostspielige staatliche Subventionen in Form von Aufstockungsmaßnahmen ĂŒberflĂŒssig werden.

 

Eine Kasse, die so vielseitig ist wie du

Mit dem Kassensystem von SIDES, bist du fĂŒr alle FĂ€lle gewappnet – egal ob Thekenverkauf, Inhouse, zum Abholen oder fĂŒr deinen Lieferdienst.

Ausnahmen vom Mindestlohn 2024 – Wer ist berechtigt?

Betrifft die Änderung zum Mindestlohn 2024 auch Minijobs? GrundsĂ€tzlich spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Minijob, Teilzeitstelle oder Aushilfskraft handelt: Der Mindestlohn von bisher 12,00 Euro brutto pro Stunde betrifft alle Branchen und Anstellungsarten.

 

Doch das Gesetz lÀsst auch hier einen kleinen Spielraum offen. Folgende Personengruppen sind vom Mindestlohn ausgeschlossen:

 

  • Unter 18 Jahre und keine abgeschlossene Berufsausbildung  (SchĂŒler:innen)

  • Auszubildende (gesondert geregelte VergĂŒtung)

  • Pflichtpraktikant:innen, die ein freiwilliges Praktikum mit einer Dauer von höchstens drei Monaten absolvieren

  • Ehrenamtlich tĂ€tige Personen

Dokumentationspflicht fĂŒr Arbeitgeber:innen

Das Mindestlohngesetz verpflichtet Arbeitgeber:innen, die Arbeitszeiten der eigenen Mitarbeiter:innen ordnungsgemĂ€ĂŸ zu dokumentieren. Verpflichtend ist die Nachweispflicht in jedem Fall fĂŒr geringfĂŒgig BeschĂ€ftigte. Bei Angestellten mit einem regelmĂ€ĂŸigen Monatslohn ĂŒber 2.958 Euro (brutto) entfĂ€llt der Anspruch, sofern etwaige Arbeitszeiten ĂŒber acht Stunden am Tag ordnungsgemĂ€ĂŸ aufgezeichnet werden.

Folgende Regelungen fĂŒr die Arbeitszeitdokumentation sind durch den Gesetzgeber festgelegt:

 

  • Die Dokumentation der Arbeitszeiten muss in schriftlicher Form erfolgen. Dabei ist es unerheblich, ob die Liste handschriftlich oder elektronisch ĂŒber einen digitalen Dienstplan gefĂŒhrt wird.

  • Zu notieren sind dabei die Anfangs- und Endzeit sowie die Gesamtdauer der Arbeitszeit fĂŒr jeden Arbeitstag.

  • Pausenzeiten mĂŒssen nicht explizit angegeben werden. Auch das Einholen von Unterschriften der BeschĂ€ftigten ist nicht erforderlich.

  • Der/die Arbeitgeber:in trĂ€gt schlussendlich jedoch die Verantwortung ĂŒber die Richtigkeit der Angaben.

  • Die entsprechende Arbeitszeitdokumentation ist fĂŒr den Fall einer Kontrolle durch den Zoll bereitzuhalten. Die Aufbewahrungszeit betrĂ€gt mindestens zwei Jahre

 

Wer die Dokumentation nicht ĂŒber handschriftliche Listen fĂŒhren möchte, sollte auf elektronische Lösungen zurĂŒckgreifen. Der digitale Dienstplan von SIDES unterstĂŒtzt dich bei der Schichtplanung und Arbeitszeiterfassung.

Fazit zur Steigerung des Mindestlohn 2024

GrundsĂ€tzlich sind alle Arbeitnehmer:innen, ob Minijob oder Teilzeitkraft, durch das Mindestlohngesetz geschĂŒtzt. Ausnahmen bilden MinderjĂ€hrige, Auszubildende, Praktikant:innen sowie ehrenamtlich TĂ€tige. Besonders in der Gastronomie und Hotellerie finden regelmĂ€ĂŸig unangekĂŒndigte Kontrollen statt. Sofern Arbeitszeiten ordnungsgemĂ€ĂŸ dokumentiert worden sind, fĂŒhrt dies bei Kontrollen zu keinen Problemen. Sollten Sie Fragen zum Thema Mindestlohnanpassung in Bezug auf die Gastronomie haben, dann scheuen Sie sich nicht, unsere Experten zu kontaktieren. 

Contact Form DE
immergrĂŒn Logo
immergrĂŒn
L'Osteria
burgerme
Hans im GlĂŒck

Jetzt kostenloses BeratungsgesprÀch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen BeratungsgesprĂ€ch die fĂŒr dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen 
immergrĂŒn Logo
immergrĂŒn
L'Osteria
burgerme
Hans im GlĂŒck
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden