Lieferportalanbindung

POS-Integration zu Google

Wie einfach wäre es, wenn potenzielle Kund:innen bei ihrer Google-Suche einfach direkt per Mausklick bei deinem Restaurant bestellen könnten? Um dies zu gewährleisten und unserer Kundschaft die besten Möglichkeiten zu geben, Suchmaschinen-Nutzer:innen zu ihren eigenen Kund:innen zu machen, bieten wir eine Schnittstelle zu Google und Google Pay an.

Restaurant Website Gastronomie

Wie bestellen deine Kund:innen Essen?

Google gehört zu den Platzhirschen der Suchmaschinen mit einem Marktanteil in Deutschland von über 97% in der mobilen Suche und ca. 2 Billionen Suchanfragen im Jahr.* Mit der neuen Bestellfunktion für Restaurants hat Google im letzten Jahr ein vielversprechendes Update für die Gastronomie in Deutschland vorgestellt. Mit den Funktionen „Zum Mitnehmen bestellen“ oder „Bestellen und liefern lassen“ in der Google Suche und Google Maps können Kunden Essen bestellen und direkt mit Google Pay bezahlen.

Lieferando war dabei anfangs der einzige Anbieter, über den man direkt Essen bestellen konnte. Um unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten, haben wir mit Google zusammen an einer Schnittstelle zum ERP-System gearbeitet, welche nun Lieferdienste in der Positionierung des eigenen Webshops unterstützt.

Mithilfe dieser Schnittstelle zur Google Bestellfunktion können nicht nur Artikel automatisch bei Google eingespielt werden, die Bestellungen laufen auch direkt ins POS-System. Preisänderungen und Öffnungszeiten werden dabei automatisch zu Google übertragen.

SIDES bietet eine direkte Schnittstelle zur Bestellfunktion von Google

"Es hat sich bereits in kürzester Zeit gezeigt, dass der Kanal neues Kundenpotential verspricht und kostengünstiger als die bekannten Lieferportale ist. Wir sind gespannt auf die Entwicklungen und Performance des neuen Bestellkanals"
Stephan Gschöderer
CEO & Gründer | burgerme
Lieferdienst

Wie funktioniert eine Bestellung über Google?

Schritt 1: Auswahl des Restaurants

Kund/in sucht nach Essenslieferdienst auf Google. Er hat eine Übersicht an Anbietern entweder in der Google Suche oder Google Maps. Er entscheidet sich für dein Restaurant.

Schritt 2: Lieferung oder Abholung

Der/die Kund:in wählt zwischen Lieferung oder Abholung.

Schritt 3: Essen auswählen

Jetzt kann das Essen ausgewählt werden und dabei sogar verschiedene Toppings und Größen. Die Mindestbestellmenge und Lieferkosten werden dem Restaurantkund:innen angezeigt. Es können auch individuelle Hinweise hinzugefügt werden. Artikel, Toppings und Preise aktualisieren sich hier automatisch aus dem SIDES Webshop.

Schritt 4: Bezahlen

Das Essen wird in den Warenkorb gelegt und man gelangt zur Kasse. Zahlungsinformationen müssen angegeben werden oder die Einrichtung von Google Pay. Danach kann der/die Kund:in Trinkgeld in Prozentsätzen vergeben und die Bestellung absenden. Die Bestellung des/der Kund:in landet im SIDES POS-System und wird dort wie eine reguläre Bestellung im Webshop behandelt.

Schritt 5: Bestellung verfolgen

Nachdem die Bestellung aufgegeben wurde, erscheint eine Bestätigungsmeldung seitens Google. Die Bestellbestätigung deines Restaurants wird dem Gast per E-Mail gesendet.

Google Bestellung

Was brauche ich, um Google als neuen Bestellkanal zu nutzen?

Wir bieten innerhalb des Kassensystems einige Schnittstellen zu Lieferportalen, unter anderem Lieferando und Google Food. Bestellungen über Google können hier einfach und flexibel hinzu gebucht werden. Die Einrichtung erfolgt anhand weniger Schritte in der Admin. In unserem System werden Bestellungen direkt übermittelt und sofort ausgedruckt.

Wie kann ich Lieferando für Bestellungen deaktivieren?

Drittanbieter wie Lieferando sind standardmäßig im Google My Business Account für Bestellungen aktiviert. Das Bestellaufkommen über den eigenen Shop sinkt und der Anteil der Lieferando Bestellungen wächst noch weiter. Man kann als Gastronom mit einem Trick Lieferando Bestellungen über Google deaktivieren. Mehr Info’s zur Deaktivierung gibt es in unseren FAQs.

Google Bestellung

Trend Suchergebnisse für "Essen bestellen" in Deutschland

Laut Studien werden bis Ende 2021 voraussichtlich knapp 24 Millionen Kunden online Essen bestellen. Google zeigt hier einen steigenden Trend für das Suchwort „Essen bestellen“ in Deutschland. Auch die lokale Suchmaschinenoptimierung wird hier weiterhin an Bedeutung gewinnen für die Gastronomie. In einem Report zu Local SEO gaben 78 % der Teilnehmer an, dass Google die neue Homepage für lokale Unternehmen geworden ist.** Das bedeutet ein hohes Chancenpotential für Anbieter aber genauso viel Konkurrenz. Die Google Food Bestellfunktion kann hier als weiterer Marketing- und Bestellkanal genutzt werden, um Kunden auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen. Mit Nutzung der Schnittstelle machen sich Gastronomen unabhängig von Lieferando oder anderen Lieferportalen – dazu auch noch provisionsfrei.

Haben Sie Interesse an einer Bestellfunktion über Google für den eigenen Lieferdienst?

Bist du schon SIDES Kund:in?

eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI

Jetzt kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren

  • Erhalte alle Infos zur SIDES Software und der einfachen Implementierung
  • Finde im unverbindlichen Beratungsgespräch die für dich passenden Module
  • Lerne unser einfaches Preis-Modell kennen
  • Erhalte Antworten auf alle deine offenen Fragen
eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI