Series A Finanzierungsrunde

Ein neuer Meilenstein für SIDES - mit frischem Investment für Wachstum

SIDES (ehemals SimplyDelivery) hat einen neuen Meilenstein erreicht. Nach Jahren profitablen Wachstums verkünden wir mit Stolz unsere 10 Millionen Euro Series A-Finanzierungsrunde mit Cusp Capital als Lead-Investor und Fortino Capital als Co-Investor. Nach dem Start des 300 Millionen Euro Fonds im April ist es auch für Cusp Capital das erste Investment. Als cloud-basierter Softwareanbieter decken wir sämtliche Prozesse bis hin zu On-Demand-Essensbestellungen ab. Zu unseren Kunden gehören mittlerweile Branchengrößen wie McDonald’s, Dean & David und Burger King.

Mit Cusp Capital haben wir den ersten Investor mit über 10 Jahren Investmenterfahrung an Bord geholt. Das Team von Cusp Capital ist seit vielen Jahren Teil des deutschen und europäischen Venture-Capital-Ökosystems und war für initiale Investments in Höhe von rund 400 Millionen Euro federführend verantwortlich. Zu den frühen Investments gehörten zum Beispiel Zalando, Delivery Hero, Global Fashion Group, brands4friends, Klarna, Scalable Capital, Westwing oder dataArtisans. Sechs Jahre sind wir aus eigenen Mitteln sehr erfolgreich gewachsen und jetzt ist der Zeitpunkt für Wachstum und Expansion gekommen.

„Wir sind das Betriebssystem, mit dem Gastronomen spielend einfach das bestellte Essen an den Tisch oder nach Hause liefern. Unsere modularen Softwarepakete erleichtern den Restaurants ihre Arbeit und unterstützen sie in der Auslieferung. Damit können sich Gastronomen auf das konzentrieren, was ihnen wirklich wichtig ist: gutes Essen, guter Service – und natürlich ihre Kundinnen und Kunden.“
Björn Wisnewski
CEO, SIDES

Wie vor 7 Jahren alles begann...

Die erste Bestellung liegt sieben Jahre zurück – doch unser Gründer erinnert sich noch gut: Ein Caesars Salad wurde geordert und zubereitet. Verarbeitet wurde die Bestellung jedoch von der Software, die er gerade mit seinen Mitgründern fertiggestellt hatte. Heute sind wir aus einer kleinen IT-Truppe das Start-up SIDES geworden, das 80 Mitarbeiter beschäftigt – und dessen Software bereits bei über 3.000 Restaurants im Einsatz ist. Dazu gehören Franchisebetriebe,

aber auch unabhängige Gastronomen. Sieben Jahre lang haben wir uns dabei aus eigenen Mitteln finanziert. Jetzt steigen Investoren und Partner bei SIDES ein. Mit Cusp Capital und Fortino Capital wollen wir die europäische Gastro-Branche revolutionieren. Zudem soll das Geschäft mit Lebensmitteleinzelhändlern stärker forciert werden. Unsere Mission ist es, dass sich Gastronominnen und Gastronomen auf das konzentrieren, was ihnen wichtig ist – gutes Essen und guter Service.

„Restaurants durchleben einen grundlegenden Paradigmenwechsel. Das Bestellgeschäft, das bereits vor der Pandemie stark gewachsen ist, hat inzwischen oft die Bedeutung des klassischen Ladengeschäfts überholt. Die Software von SIDES ermöglicht es den Restaurants, die Chancen digitaler Plattformen wie Lieferando und Wolt zu nutzen und ihren Einsatz neben ihren eigenen Kanälen bestmöglich auszubalancieren.“
Christian Winter, General Partner von Cusp Capital
Christian Winter
General Partner von Cusp Capital

Fragmentierte Softwarelandschaft wird zugunsten cloud-basierter Lösungen weichen

Unsere Software-as-a-Service-Lösung verzahnt sämtliche Prozesse im Restaurant miteinander – vom Marketing über Kundenbestellungen, Personalplanung, Beschaffung, Lagerhaltung und Lieferservice bis hin zur Zahlungsabwicklung. So werden unterschiedliche Bestellkanäle wie der Point-of-Sale im Restaurant, der eigene Webshop oder die Anbindung an einen Lieferservice integriert.

Parallel kann die Software zum Beispiel auch die Bestellungen nach Kriterien wie der Profitabilität priorisieren. Die Software wird auch für Konzepte wie Ghost Kitchen eingesetzt – also Restaurants, die nur Essensbestellungen ausliefern und kein reguläres Ladengeschäft mehr haben.   

Trend zu Online-Bestellungen treibt das Wachstum

Die Wachstumsaussichten für SIDES sind auch zukünftig gut. Bis zum Jahr 2023 wird der weltweite Markt für Online-Bestellungen um mehr als 30 Prozent steigen, schätzt Statista. Allein der Umsatz in Ghost Kitchen könnte laut Einschätzung von 

Euromonitor bis zum Jahr 2030 die Billionengrenze überschreiten. Zudem suchen immer mehr Lebensmitteleinzelhändler nach einer Software, mit der sie ihre Lieferservices verwalten können.

Über Cusp Capital:

Cusp Capital ist eine Venture-Capital-Fondsgesellschaft, die eine Analyse von technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen mit einer über zehnjährigen Investmenterfahrung kombiniert. Auf dieser Grundlage investiert Cusp Capital in junge Technologieunternehmen, die globale Herausforderungen lösen können. Das Team von Cusp Capital ist seit vielen Jahren Teil des  deutschen und europäischen Venture-Capital-Ökosystems und war für initiale Investments in Höhe

von rund 400 Mio. Euro federführend verantwortlich. Heute kommen die Unternehmen auf einen Gesamtwert von mehr als 80 Mrd. Euro. Zu den frühen Investments gehörten zum Beispiel Zalando, Delivery Hero, Global Fashion Group, brands4friends, Klarna, Scalable Capital, Westwing oder dataArtisans. 

Weitere Informationen: cuspcapital.com

 

Bist du schon SIDES Kund:in?

eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI

Jetzt kostenlosen Termin anfragen

  • Erhalte eine kostenlose Einführung in die SIDES Software
  • Steigere deinen Umsatz um bis zu 40%
  • Liefere Bestellungen bis zu 3x schneller aus
  • 100% sicher und finanzamtkonform
eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI