Für den Restaurant-Betrieb

Wie erhöhe ich die Sichtbarkeit für mein Restaurant im Netz?

Ein Webauftritt ist für Unternehmen generell und insbesondere für Gastronomiebetriebe unverzichtbar. Heutzutage starten Gäste bei der Auswahl eines Restaurants ihre Recherche meist über das Internet. Dieses bietet einige Vorteile gegenüber klassischen Medienquellen. Durch die bereitgestellten Infos (u.a. Speisekarte) und Fotos kann sich der Gast einen ersten Eindruck über das Lokal und das gastronomische Angebot verschaffen. Darüber hinaus hat er Einsicht zu allen aktuellen Kontaktdaten und Rezensionen zur Qualität und zum Service des Lokals. Dies erleichtert dem Gast die Entscheidung bei der Auswahl eines Restaurants.

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung ist es für Gastronom:innen also fast unumgänglich geworden, Online-Präsenz zu zeigen. Wer nicht über eine Website oder einen Social Media Auftritt verfügt, verliert möglicherweise potenzielle Kund:innen. Gerade ein jüngeres, Internet-affines Publikum lässt sich mit einem innovativem Internetauftritt abholen. Es lohnt sich also, in eine nachhaltige Internetpräsenz zu investieren. Dabei können Gastronom:innen unterschiedliche Online-Kanäle nutzen, um die Sichtbarkeit ihrer Betriebe im Netz aufzubauen und zu steigern.

Sichtbarkeit

Google My Business Account anlegen

Google my Business (GMB) ermöglicht es Gastronomieunternehmen, kostenlos eine virtuelle Visitenkarte anzulegen und ihre Online-Präsenz über Google zu verwalten, einschließlich der Google-Suchmaschine und Maps. Mit einem GMB-Eintrag haben Gastronom:innen ein kostenloses Schaufenster, das sich ebenfalls positiv auf deine lokale Suchmaschinenoptimierung auswirken kann. Erscheint dein Betrieb also bei den lokalen Suchanfragen der Nutzer:innen, verstärke die Sichtbarkeit deiner Online-Präsenz. Dies lässt sich mit spezifischen, auf deinen Gastronomiebetrieb zutreffende Schlüsselwörter weiter optimieren. Bessere Sichtbarkeit bedeutet auch mehr Frequenz auf Ihrer Website und potenziell mehr Online-Bestellungen.

Eine wichtige Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Internetauftritt ist, dass du bei Google My Business die wichtigsten Daten zu deinem Betrieb korrekt einträgst: Name, Anschrift, Bilder, Öffnungszeiten und die Telefonnummer, falls vorhanden, sind essenziell. Ein Eintrag kann jedoch auch erstellt werden, selbst wenn ein Betrieb keine eigene Website hat. Hat dein Betrieb bereits einen Eintrag, gilt es, diesen stets aktuell zu halten. Passe deine Öffnungszeiten und eure Erreichbarkeiten an, sobald sich diese ändern.

Wichtig: Stelle in jedem Fall sicher, dass alle aufgeführten Informationen zu deinem Betrieb (z.B. Name, Adresse, etc.) auf den verschiedenen Plattformen, auf denen du diese Informationen auflistest (Google My Business, Facebook, Trip Advisor, Yelp usw.), identisch und konsistent sind. Durch identische Informationen auf allen Plattformen erhöht sich dein “Glaubwürdigkeits”-Score und Google belohnt dich mit einem besseren Ranking in den lokalen Suchergebnissen.

Sichtbarkeit

Eine ansprechende Website gestalten

Eine gut durchdachte Website für Ihren Gastronomiebetrieb bildet die Grundlage Ihrer Webpräsenz. Etwa 90 % aller Gäste informiere dich vorab online. Diese Zahlen sind höher, als in jeder anderen Branche. Idealerweise stellst du vorab eine Strategie zusammen und legst fest, wie du deine Kund:innen auf der Website ansprechen möchtest. Gestalte deine Website übersichtlich, modern und responsiv, sodass sie auch für Mobilgeräte optimiert ist. Achte auch darauf, dass Speisekarten, Standorte, Öffnungszeiten und Kontaktinformationen stets aktuell sind. Mit ansprechenden, hochwertigen Fotos und Videos Ihrer Gerichte und deines Lokals lockst du zudem potenzielle Kund:innen an. Hier stellen wir dir 10 Tipps für ein erfolgreiches Restaurant Marketing vor.

Die Website sollte die Markenidentität deines Restaurants wieder spiegeln. Deine Brand sollte einen hohen Wiedererkennungswert haben und einheitlich in den verschiedenen Medien und auf unterschiedlichen Plattformen präsentiert werden, sowohl offline als auch online. Deine Website und Social-Media-Kanäle sollten ein einzigartiges, hervorstechendes und ansprechendes Branding reflektieren.

Des Weiteren ist es wichtig, stets neue und relevante Inhalte für deine Webseite zu erstellen oder bereits veröffentlichte Beiträge zu aktualisieren und für die Suchmaschinen zu optimieren. Damit bietest du deinen Kund:innen einen echten Mehrwert und erhöhst so die Verweildauer auf der Website, bzw. senkst damit die Absprungrate. Für Google ein wichtiges Kriterium beim Ranking der Websiten.

Suchmaschinenoptimierung betreiben (SEO)

Wenn Internetnutzer:innen Suchbegriffe in eine Suchmaschine eingeben, die in Bezug zu deinem Restaurant stehen, wird dein Betrieb idealerweise unter den ersten Treffern aufgeführt. Um das zu erreichen, stehen dir SEO Tools wie der Google Keyword Planner bereit, mit deren Hilfe du die besten Keywords und -phrasen ermitteln kannst. Lasse die ermittelten Suchbegriffe in die Seiten, Seitentitel und Beschreibungen deiner Website sowie in die Inhalte deiner Blogs und Social-Media-Beiträge einfließen. Je detaillierter die Angaben, desto weiter oben wird dein Betrieb in den Suchergebnissen aufgeführt und desto höher ist dementsprechend die Sichtbarkeit.

Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Suchmaschinenoptimierung ist, wie bereits erwähnt, die Präsenz in diversen Listing-Portalen wie Google My Business. Mit diesen Tools suchen die Nutzer:innen nach Restaurants in einer bestimmten Region. Potenzielle Kund:innen nutzen diese Google-Profile, um sich über Ihr Unternehmen, das Angebot, Bewertungen und Ihren Standort zu informieren. All diese Informationen fließen in die Entscheidung von Kund:innen ein, ob sie in deinem Restaurant bestellen. Effektives SEO kann Restaurants also dementsprechend dabei helfen, das Ranking, bzw. die Sichtbarkeit der eigenen Website zu verbessern, um potenzielle Kund:innen organisch zu erreichen.

Sichtbarkeit

Regelmäßige Interaktion auf Social-Media

Die Nutzung von Social Media Kanälen ist eine weitere großartige Strategie, Ihre Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen und bietet zahlreiche Möglichkeiten, mit potenziellen Kund:innen und Stammgästen zu kommunizieren. Facebook, Instagram, Twitter und Tiktok gehören derzeit zu den beliebtesten Social-Media-Plattformen für Gastronomiebetriebe. Jede dieser Plattformen spricht dabei eine bestimmte Zielgruppe an, daher ist es wichtig, die Social-Media-Strategie für jeden Kanal dementsprechend anzupassen. Es ist jedoch empfehlenswert, sich auf einige wenige wichtige Kanäle zu konzentrieren, anstatt zu versuchen, auf allen Plattformen aktiv zu sein.

Instagram beispielsweise ist für Restaurants ein besonders lukratives Marketing-Tool und wenn richtig eingesetzt, sorgt es für eine erhöhte Sichtbarkeit im Netz. Gerade Fotos von Gerichten zählen zu den beliebtesten Beiträgen auf dieser sehr visuell geprägten Plattform. Wenn du deine Gerichte also ansprechend präsentierst, können viele Neukund:innen gewonnen werben. Weiterhin kannst du deine Gäste aktiv auf Instagram dazu motivieren, dein Restaurant nach einem Besuch jeweils zu verlinken. Außerdem kannst du dir kreative Hashtags für dein Restaurant ausdenken und diese in eure Instagram Bio setzen, damit dies für die Follower:innen gut ersichtlich ist.

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, die Online-Sichtbarkeit mit gezielter Werbung über deine Social Media Kanäle zu erhöhen. Facebook bietet beispielsweise die Möglichkeit, mit Anzeigen gezielt potenzielle Kund:innen anzusprechen, sodass in kürzester Zeit eine großer Kundenstamm aufgebaut werden kann. Dieses Feature ist kostenpflichtig, jedoch weitaus günstiger als bei anderen Werbemedien. Auch hier gilt es,  Qualität und Quantität deiner Beiträge aufeinander abzustimmen. Sind die Posts trivial oder uninteressant, findet weniger Interaktion statt und die Verweildauer sinkt. Langfristig verlierst du so an Reichweite.

Bewertungsportale von Drittanbietern nutzen

Hast du eine Webpräsenz für deinen Betrieb geschaffen, dann sorgst du für deren Wachstum, indem du mit den Kund:innen über Bewertungsplattformen wie TripAdvisor und Yelp kommunizierst. Motiviere sie z.B. mit einem Bonusprogramm oder Gutscheinen zur Abgabe einer Bewertung für deinen Betrieb auf diesen Kanälen. Eine weitere wichtige Strategie besteht darin, Bewertungen und 

Anfragen – insbesondere kritische Rezensionen – zeitnah, positiv und mit viel Feingefühl zu beantworten. Damit zeigst du, dass die Meinung deiner Gäste ernst genommen wird und ihr diese wertschätzt. Bewertungsportale bieten die Möglichkeit, eine höhere Sichtbarkeit zu erlangen und beim richtigen Umgang mit Kundenrezensionen neue Gäste dazu zu gewinnen. Lest hier für die Trends in der Gastro-Szene für 2022 weiter.

Bist du schon SIDES Kund:in?

eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI

Jetzt kostenlosen Termin anfragen

  • Erhalte eine kostenlose Einführung in die SIDES Software
  • Steigere deinen Umsatz um bis zu 40%
  • Liefere Bestellungen bis zu 3x schneller aus
  • 100% sicher und finanzamtkonform
eatDOORI
Losteria
burgerme
USHI Logo
USHI